user_mobilelogo

Vertretungsplan

button vertretungsplan

Schulblog

Termine

----------------------------------

18. Juni 2018 - 12.00 Uhr 

Aushang Prüfungsplan

----------------------------------

20. Juni 2018 

zusätzl. mündl. ABI Prüfungen

----------------------------------

22. Juni 2018 - 18.00 Uhr 

Abiturentlassungsfeier - Aula

----------------------------------

27. - 29. Juni 2018 

Projekttage

----------------------------------

02. Juli 2018 - ganztags 

Wandertag / Aufräumtag

----------------------------------

03. Juli 2018 - ganztags 

Spiel und Sportfest

----------------------------------

03. Juli 2018  

letzter Schultag

1. Std. Klassenlehrer

2. Std. Schulgemeinde

3. Std. Zeugnisausgabe

----------------------------------

 

 

 

Schulkleidung

Benutzermenü

Schüler*innen des Carl-Friedrich-von-Siemens-Gymnasiums übergeben einen Materialkoffer zum Thema „Flucht und Vertreibung“ an das Deutsche Historische Museum

Uebergabe Materialkoffer DHMAm Donnerstag, den 15.03.2018 überreichte Weronika M. (Klasse 10a) im Namen des Carl-Friedrich-von-Siemens-Gymnasiums dem Deutschen Historischen Museum im Lichthof des Ge­bäudes Unter den Linden symbolisch einen Koffer mit den Unterlagen zu einer von Schüler*innen für Schüler*innen entwickelten Führung zur aktuellen Thematik „Flucht und Vertreibung“. Im Anschluss an die Übergabe hatten die Mitglieder der Jury zur Zertifizierung der Referenzschulen, Kolleg*innen von anderen Berliner Schulen sowie Mitarbeiter*innen des Kulturagentenprogamms die Gelegen­heit, Teile der Führung, die sich aufgrund ihrer Handlungsorientierung und der performativen sowie experimentellen Elemente von traditionellen Formaten unterscheidet, kennenzulernen. Die Führung soll im Sommer in das reguläre Angebot des Deutschen Historischen Museums aufgenommen wer­den und kann dann von Schulklassen und anderen interessierten Gruppen gebucht werden.

Vor zweieinhalb Jahren begann das Carl-Friedrich-von-Siemens-Gymnasium die erfolgreiche Zu­sammenarbeit mit dem Deutschen Historischen Museum. In einem Projekt der Fächer Ethik und Kunst arbeiteten Schüler*innen einer 8. Klasse zusammen mit ihren Lehrer*innen Frau Pätzold und Herrn Rabold, dem externen Künstler Thomas Bratzke sowie einer Mitarbeiterin des Deutschen Historischen Museums fächerübergreifend zum Themenkomplex „Flucht und Ver­treibung“. Die Ergebnisse der Zusammenarbeit wurden in einer Ausstellung mit den Titel „Ich packe meinen Koffer …“ in der Glashalle der Schule präsentiert.

Sechs besonders interessierte und engagierte Schüler*innen konzipierten dann im Anschluss daran zusammen mit dem Künstler Thomas Bratzke und der Museumspädagogin Christin Nezik die o.g. Führung.

Die Projekte wurden von unserem Kulturagenten Carsten Cremer begleitet und aus Mitteln des Lan­desprogramms Kulturagenten für kreative Schulen unterstützt.

Das Carl-Friedrich-von-Siemens-Gymnasium nimmt seit 2011 am Programm Kulturagenten für krea­tive Schulen teil und ist im Landesprogramm Referenzschule mit kulturellem Schulprofil. Das An­gebot fand im Rahmen der Reihe referenzen:resonanzen der Referenzschulen statt.

 

Uebergabe Materialkoffer DHM

hintere Reihe von links nach rechts: T. Spiller (Klassenlehrer), C. Cremer (Kulturagent), T. Bratzke (Künstler), J. Borgmann (Schüler, Klasse 10a)

vordere Reihe von links nach rechts: H. Pätzold (Ethiklehrerin) sowie die Schülerinnen: W. Niebieszczanska, A. Temur, E. Acikalin, S. Tasan, Z.-S. Tunay (alle Klasse 10a)