user_mobilelogo

Vertretungsplan

button vertretungsplan

Termine

Flyer Weihnachtsmarkt 2019 button

----------------------------------

button tag off tuer2020

 

Aktuelle Termine

----------------------------------

06. Dezember 2019 - 14.15 Uhr

Nachschreibetermin Sek. I u. II

----------------------------------

10. Dezember 2019 - 17.00 Uhr

Vorstellung Inspektionsbericht (Aula)

----------------------------------

13. Dezember 2019 - 10.00 Uhr

Nachschreibetermin Sek. I u. II

----------------------------------

13. Dezember 2019 - 17-20 Uhr

Traditioneller Weihnachtsmarkt

----------------------------------

16. Dezember 2019

Gesamtschülervertretung

----------------------------------

20. Dezember 2019

letzter Schultag vor Weihnachten

----------------------------------

23. Dez. bis 3. Jan.

Weihnachtsferien

----------------------------------

06. Januar 2020 - 8.00 Uhr

Beginn Unterricht

----------------------------------

 

 

 

 

Englische Vorstellung

Schulblog

Schulkleidung

Benutzermenü

Russische Delegation 201917 Schulleiter*innen aus Russland, der Ukraine, Usbekistan, Turkmenistan, Tadschikistan, Kasachstan und Kirgistan besuchten am Mittwoch, den 13. November 2019 das Carl-Friedrich-von-Siemens-Gymnasium, um Inspirationen in den Bereichen MINT und zweisprachiges Unterrichten zu erhalten - zwei von drei Profilen, die sich im Spandauer Gymnasium neben der kulturellen Bildung großer Beliebtheit erfreuen.

Die Schulleiter*innen kamen auf Einladung des Auswärtigen Amts in Begleitung des Goethe-Instituts. Unser Gymnasium wurde für diese Begegnung ausgewählt, weil es zahlreiche europäische Projekte durchführt und ausländische Schulleiter*innendelegationen bereits mehrfach zu ähnlichen Anlässen empfangen hat.

Die russischsprachigen Gäste besichtigten unseren Schulcampus, hospitierten im Fremdsprachen- und MINT-Unterricht und waren sehr beeindruckt, welches Niveau die Schüler*innen aufweisen und mit welcher Natürlichkeit die Schüler*innen im einsprachig ausgerichteten Unterricht kommunikativ handeln. Dass der Fremdsprachenunterricht lebendig und lebensnah ausgerichtet werden muss, um Spaß zu machen und erfolgreich zu sein, konnten die Schulleiter*innen nicht nur anhand des Unterrichts sehen. Für den permanenten Kontakt zu Gleichaltrigen im europäischen Ausland durch zahlreiche e-twinning Projekte sowie Erasmus+ Schulaustausch-Programme wurde das Carl-Friedrich-von-Siemens-Gymnasium bereits mehrfach von der Kultusministerkonferenz ausgezeichnet, was die Schulleiter*innendelegation aus Russland, der Ukraine, Usbekistan, Turkmenistan, Tadschikistan, Kasachstan und Kirgistan sehr beeindruckte. Dabei ist auch wichtig, die Lehrerschaft inhaltlich und methodisch stets weiterzubilden, was im Siemens-Gymnasium ebenfalls durch Erasmus+-Lehrer*innenweiterbildungsprogramm europäisch ausgerichtet wird. Im MINT-Bereich verschaffte sich die sehr interessierte Delegation einen Überblick über das für sie beeindruckende Angebot an fächerübergreifenden und außenunterrichtlichen MINT-Projekten.

Für beide Seiten war dieser Besuch sehr inspirierend und zukunftsweisend, da die russischsprachigen Schulleiter*innen mit dem Carl-Friedrich-von-Siemens-Gymnasium einige grenzüberschreitende Projekte in Angriff nehmen möchten.

Let’s go Europe!