user_mobilelogo

Suche

Vertretungsplan

button vertretungsplan

Termine

 

Schulfilm 2022

Vorstellungsvideo 2023

 

----------------------------------

ab 26. Februar 2024

Austausch Bordeaux zu Gast
----------------------------------

28. Februar 2024 - 16.00 Uhr

3. Gesamtkonferenz - Aula
----------------------------------

29. Februar 2024 - 16.00 Uhr

Fachkonferenz Spanisch
----------------------------------

01. März 2024 - 08.00 Uhr

5. Gesamtschülervertretung
----------------------------------

01. März 2024 - 14.15 Uhr

Nachschreibetermin Sek. I
----------------------------------

04. März 2024 - 16.00 Uhr

Fachkonferenz Deutsch
----------------------------------

06. März 2024 - 16.00 Uhr

Fachkonferenz Biologie
----------------------------------

07. März 2024 - 16.00 Uhr

Fachkonferenz Ethik
----------------------------------

08. März 2024 - ganztägig

Frauentag - Unterrichtsfrei
----------------------------------

 

 

Englische Vorstellung

Schulkleidung

Berufs- und Studienorientierung

Benutzermenü

Workshop Foto 2023Armut bleibt meist unsichtbar und wird deshalb selten differenziert und tiefgreifend thematisiert. Obdachlosigkeit wird häufig tabuisiert. Um dem Entgegenzuwirken entwickelt der gemeinnützige Verein querstadtein  seit 2013 Stadtführungen als Formate der politischen Bildung, die zum Perspektivwechsel einladen. Mehrere Klassen der Jahrgangstufe 7 hatten im Rahmen des Ethikunterrichts zwischen dem 09. und 13.11. die Gelegenheit, selbst an einem Pilotprojekt des Vereins mitzuwirken. Im Schulworkshop „querstadtein macht Schule“ wird der ehemals obdachlose Stadtführer Dieter Bichler zum Workshopleiter und erarbeitet mit Schüler*innen seine persönliche Abwärtsspirale. 

Welche Gründe führen dazu, dass Menschen ihr Zuhause verlieren? Wo die Nacht verbringen, wenn man kein eigenes Dach über dem Kopf hat? Wie gelingt ein Ausstieg aus der Armutsfalle? Diese und weitere Fragen haben die Schüler*innen gemeinsam mit Dieter erörtert. Besonders die Offenheit und Ehrlichkeit des Workshopleiters hinterließ bei den Schüler*innen einen bleibenden Eindruck: „Ich fand es super, dass Dieter seine Geschichte erzählt hat, weil oft vergessen Menschen, wie andere Menschen in der Gesellschaft eigentlich leben und welche Geschichten sie mit sich tragen. Ich werde mir auf jeden Fall merken, dass es sehr wichtig ist, Menschen kennenzulernen und nicht allein aufgrund ihres Äußeren über sie zu urteilen.“